Und so einfach geht’s:

1. Registriere dich in unserem Buchungsgstool

2. Wähle deinen gewünschten Termin im Standort LaVille

3. Klicke während der Reservierung auf „Promotioncode“

4. Gib den oben angeführten Code ein

Aktion gültig nur am Standort 1230 Wien (La Ville) bis 31.10.2024
sowie nur für Neukunden.

DETAILS ZUM STANDORT LAVILLE

Auf unserer Anlage im La Ville in Wien 1230 findest du 4 Freiluft Padel-Plätze. Wie bei allen Padel4Fun Anlagen, spielst du auch hier nur auf Courts in absoluter Premiumqualität und auf Belegen die bei der offiziellen Padel World Tour verwendet werden.

Padel4Fun Standort Laville mit 4 outdoor Padelplätzen

Unsere Padel4Fun Plätze in Wien 1230 erreichst du öffentlich mit U-Bahn (U6 Am Schöpfwerk + 10min Fußweg) oder mit dem Auto (Abfahrt Altmannsdorfer Ast). Der große kostenlose Parkplatz direkt vor der Anlage steht dir für deinen gesamten Aufenthalt zur Verfügung.

Abkühlen im Pool im Padel4Fun Standort La Ville in Wien 1230
Padel4Fun Gastronomie mit bester österreichischer Küche

Der Tennis-Club La Ville hat neben dem Padel noch vieles mehr zu bieten. Der Standort verfügt über einen eigenen Pool, in dem du dich nach einem anstrengendem Spiel abkühlen kannst. Die hauseigene Gastronomie bietet köstliche Hasumannskost und lädt ein zum Verweilen mit Freunden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PADEL INSIGHTS

WAS IST PADEL?

Padel (oder Padel-Tennis) ist ein Racketsport, der am besten als eine Mischung aus Tennis und Squash beschrieben werden kann. Der große Vorteil von Padel (und wahrscheinlich auch der Grund für die große Beliebtheit) ist,  dass es nicht auf Kraft und Aufschlagkompetenz ankommt. Bei Padel geht es mehr um Strategie und Zusammenarbeit zwischen Dir und Deinem Spielpartner. Daher ist Padel auch für alle Altersgruppen und Spielniveaus perfekt geeignet. Padel wird normalerweise im Doppel gespielt und im Unterschied zu Tennis, können wie bei Squash  auch die Wände benutzt werden. Ein reguläres Paddelfeld ist 10 x 20 m groß und von Wänden umgeben.

DIE REGELN IN 2 min.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Punkte

Es wird wie bei Tennis gezählt, also z.B.: 15/0, 30/0, 40/0. Bei 40/40 (Einstand) kann wahlweise mit Vorteil oder Entscheidungspunkt gespielt werden. Kommt es bei einem Satz zum 6:6 wird Tie-Break (bis zu 7 Punkte) gespielt. In der Regel spielt man auf zwei gewonnene Sätze. Der Entscheidungssatz kann ausgespielt oder durch ein „Super Tie-Break“ (bis zu 10 Punkte) gespielt werden. 

AUFSCHLAG

Der Aufschläger startet hinter der Aufschlaglinie im diagonal gegenüberliegenden Feld und hat zwei Versuche. Der Returnspieler kann sich diagonal gegenüber positionieren wo er möchte. Der Ball wird zunächst auf den Boden geprellt und dann maximal aus Hüfthöhe gespielt. Anschließend muss der Ball zunächst den Boden des schräg gegenüberliegenden Aufschlagfeldes berühren. Danach darf der Ball die Plexiglasscheibe berühren, jedoch nicht den Drahtzaun. Berührt der Aufschlagball das Netz und anschließend den gegenüberliegenden Boden, so wird wiederholt. 

DAS SPIEL

Auch nach dem Aufschlag muss der Ball im gegnerischen Spielfeld immer zuerst auf dem Boden aufkommen bevor er die Wände berührt. Volleys während des Ballwechsels sind jedoch erlaubt. Nach einer oder mehreren Wandberührungen muss der Ball wieder zum Gegner gespielt werden bevor er den eigenen Boden ein zweites Mal berührt.

SO GESUND IST PADEL

Laut einer Studie der University of Sydney aus dem Jahr 2016 führen Sportarten wie Tennis, Squash und Badminton am ehesten zu einem verringerten Sterberisiko. Einer der wohl wichtigsten Gründe dafür, ist der äußerst positive Effekt auf das Herz-Kreislaufsystem. Menschen die regelmäßig Padel-Tennis spielen, haben ein fast um die Hälfte reduziertes Erkrankungsrisiko. Das gilt natürlich auch für andere Racketsportarten. Der Vorteil von Padel ist jedoch der einfache Zugang. Während Tennis ein intensives Techniktraining voraussetzt, um richtige Ballwechsel hinzubekommen, kann man bei Padel schon nach kürzester Zeit vernünftig spielen. Das vermeidet Frust und garantiert einen hohen Fun-Factor.

Wie bei allen Sportarten, ist das richtige Aufwärmen und eine gute Ausrüstung essenziell, um Verletzungen zu vermeiden.

Herzkreislauf
ausgezeichnet
Kraftaufwand
mittel
Bis zu 600 Kcal pro Spiel (90min)
überdurchschnittlich
Fun Factor
ausgezeichnet

Trainiere mit unserm Trainer-Team

MEET THE TRAINERs

SPARE MIT UNSEREN ATTRAKTIVEN

GUTHABEN-PAKETEN